Nähmaschinen-Mobil II

Nähmaschinen-Mobil Nr.2 ??
Ja, Nr.2 🙂 Denn den ersten Wagen habe die Kinder mit einem Lackstift „verschönert“. Und bevor ich das wieder ab habe, oder nachgearbeitet habe, habe ich eher einen neuen Wagen gebaut.
Und weil es der gleiche Wagen geworden ist, hier auch die gleiche Beschreibung:

Nähfestival in Hannover. Mehrere Hundert Teilnehmerinnen waren da und haben Ihre Nähmaschinen mitgebracht. Aber 2 Nähmaschinen und Zubehör, Kleinkram, Essen und und und zu transportieren ist nicht gerade leicht. Also habe ich meiner Frau einen angemessenen Transportwagen dafür gebaut. Ich wollte das dieser Wagen nicht einfach nur ein Wagen wird, sondern einfach ihre Kreativität und Ihre Leidenschaft widerspiegelt und das Sie die Aufmerksamkeit dadurch erlangt die sie verdient hat. Sie ist einfach viel zu liebenswert und bodenständig als das sie sagen würde: „Hey, hier bin ich. Ich nähe unheimlich tolle Sachen.“ Also wollte ich das dass wenigstens jemand hinter hier im „Stillen“ tut.

Es ist Platz für 2 große Nähmaschinen, Essen, Trinken, Stoff und Kleinkram. Und es ist auch noch Platz für zwei schwedische Schubladenelemente mit ganz viel Kleinkram.

Jedes einzelne Fach ist noch mit einem Vorhängeschloss gesichert, damit die wertvolle Fracht nicht auf Wanderschaft geht.

Unterhalb des Wagens habe ich noch einen Boden angebracht, damit sie auch noch ihre Schneidematte mitnehmen kann.

 

 

In Zusammenarbeit mit Lillestoff habe ich auch eine Bauanleitung entwickelt, fall ihr den Wagen nachbauen wollt.

Die Bauanleitung, in Kurzform, könnt ihr hier herunter laden:
Bauanleitung Nähwagen – PDF

Ein Video dazu findet ihr hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>