Test des Braun Serie 9 9075cc

 

Ich war/bin einer der Glücklichen die den neuen Braun Series 9 9075cc Rasierer testen durften. Und hier will ich Euch mal ein bisschen was darüber berichten.

Unboxing
Als erstes macht der Karton schon richtig was her. Sehr ansprechend und hochwertig gestaltet. Man hat für diesen immensen Preis wenigstens schon mal das Gefühl auch wirklich was hochwertiges zu kaufen. Sobald der Karton auf ist, naja, ist es jetzt nicht gerade so das man in Ohnmacht fallen würde, weil man denkt man hätte das Heiland entdeckt. Sprich: Alles eingetütet wie bei jedem 0815-Gerät. Aber gut, man will sich ja nicht mit der Verpackung rasieren.

Erster Eindruck
Optisch ist das Ding schon echt nen Kracher. Fast alles ist in typischer Klavierlackoptik gehalten. Wie halt immer wenn heute etwas hochwertig aussehen soll. Diese kleine, winzige Bürste zum Reinigen, sieht super aus. Völlig unwichtig, ist aber so. Haptisch ist der Rasierer Oberklasse. Da wackelt und klappert nichts. Alles lässt sich reibungslos, aber nicht zu leicht bewegen oder einschalten. Das Hardcase für den Reisetransport ist extrem stabil und macht eine unheimlich wertigen Eindruck. Der Reißverschluss ist extrem stabil, lässt sich überraschender Weise aber dennoch super bewegen. Cool wäre eventuell gewesen wenn das Ladegerät wenigstens mit rein gepasst hätte.

Die Reinigungsstation sieht zwar toll aus, fühlt sich aber nach dem an was es eben nun mal ist. Ein Stück Plastik.

Der Scherkopf sieht beeindruckend aus und man fragt sich wie man mit diesem riesen Balken seinen Schnurrbart bändigen soll. Aber, das geht problemlos.

Das Ladegerät hat glücklicher weise ein Spiralkabel. Mein alter Rasierer hat so etwas leider nicht. Und das ist mal dermaßen unpraktisch. Also hier Pluspunkt.

So, alles begutachtet und für gut befunden.
Einschalten. Hören, spüren…
Pustekuchen. Nicht ein Fizzelchen vorgeladen. Das finde ich ziemlich blöd. Die Typen die das Ding entwickelt haben müssen doch überwiegend Männer gewesen sein. Habt Ihr keinen Spieltrieb? Keinen Entdeckerzwang? Seid Ihr denn überhaupt nicht neugierig? Also, für den nächsten Rasierer: Bitte ladet das Ding auf bevor Ihr es in den Karton steckt. Das ist ja wie an Weihnachten wenn die Geschenke unterm Baum stehen und die Eltern dann verkünden das erst gegessen wird.

Na, toll. 1 Stunde aufladen bevor man das Teil das erste mal anschmeißen darf.

Ok, 1 Stunde Ladezeit ist allerding sehr geil. Mein alter Rasierer brauchte dafür geschlagene 10 Stunden! Geladen habe ich den Rasierer in der Reinigungsstation. Hierfür wir der Rasierer Kopfüber, leicht schräg eingerastet. Die Reinigungskartusche hatte ich dafür nicht eingesetzt.

Endlich, das erste mal einschalten. Und ja, mit einem gewissen Respekt. Ich meine mal ehrlich, ein Rasierer für 430 Euro. (Mittlerweile liegt er bei 320 Euro) Und ja! Er klingt sehr gut. Er klingt so als ob er Kraft hat. Und er ist nicht ansatzweise so laut wie mein alter Rasierer. Denn mit meinem alten Rasierer hätte ich ganze Kindertagesstätten aus dem Mittagsschlaf reißen können. Mit diesem hier nicht. Ein sehr angenehmes Geräusch. Definitiv nicht zu laut und Gott sei dank nicht so ein ultra hohes Surren.

Die Akkuleistung
Ist schlicht und ergreifend beeindruckend! Seit mittlerweile 18 Tagen rasiere ich mich nun täglich mit diesem Rasierer. Und hierfür habe ich ihn lediglich eine Stunde lang aufgeladen! Die Rasur schließt hierbei sowohl Gesichts- als auch Körperbeharung mit ein. Also ist nicht in 2 Minuten erledigt. Heute hat mir der Rasierer das erste mal mitgeteilt, mit einer LED-Anzeige sowie einem Warnton, das er gerne aufgeladen werden möchte. Werde ich aber trotzdem nicht tun. Ich will einfach wissen wie lange er wirklich durchhält. Ich habe ihn in dieser Zeit auch nicht ein einziges mal mit der Reinigungsstation gereinigt, sondern mit fließendem Wasser, weil er sonst aufgeladen werden würde. Übrigens ist bis jetzt nicht mal ansatzweise ein Leistungsverlust zu spüren. Power wie seit der ersten Minute. Überaus beeindruckend. Jetzt nach 19 Tagen ist der Akku leer. Der Rasierer hat wieder vorgewarnt und dann jetzt schlagartig von voller Power auf ein Minimum runter gefahren. 19 Tage mit 1 Stunde aufladen. Nicht schlecht. Wirklich nicht schlecht.

Aufladen
1 Stunde ist der helle Wahnsinn. Wie gesagt, mein alter Rasierer brauchte dafür 10 Stunden. Und das geile ist, das man hier das Ladegerät anschließen kann und trotzdem rasieren kann. Das war bei meinem alten Panasonic nicht möglich. Der ging sofort aus, sobald man das Ladekabel angeschlossen hat. Und das ist der größte Mist den man sich vorstellen kann. Hat man nämlich mal vergessen den Rasierer aufzuladen hat man keine Change gehabt sich morgens zu rasieren. Mit dem Braun Series 9 9075cc ist das Gott sei dank anders. Aufladen kann man sowohl in der Reinigungsstation als auch direkt mit dem Ladegerät.

Reinigungsstation
Jetzt nachdem der Akku nun endlich mal leer war habe ich die Reinigungsstation benutzt. Eins sollte man auf jeden fall nicht machen. Man sollte sie nicht Morgens, wenn noch alle schlafen, benutzen. Mein Gott ist das laut! Die meiste Zeit über ist sie recht leise, aber ein paar mal wird scheinbar der Rasierer gestartet damit die Bartstoppeln im Inneren sich lösen. Und wenn man nun mal einen Rasierer in einer Plastikdose startet dann ist das einfach mal wie ein Verstärker. Sehr laut. Die Reinigungsleistung ist zufriedenstellend, aber nicht so, das ich jetzt denken würde ich hätte den heiligen Gral gefunden. In ein paar Ecken verstecken sich dennoch einige Bartstoppeln.

Die Rasur an sich
Das Rasurgefühl ist sehr angenehm. Selbst bei etwas schwitziger Haut lässt es sich noch sehr angenehm rasieren. Der Bewegliche Rasierkopf ist ne super Sache. Man braucht keinerlei Verrenkungen machen um wirklich alle Gesichtspartien gründlich zu rasieren. Der Rasierer an sich liegt sehr angenehm in der Hand und lässt sich im Allgemeinen sehr gut handeln. Der Langhaartrimmer ist wirklich gut und sinnvoll angeordnet. Man kann hiermit sehr präzise arbeiten und es kommt auch zu keinerlei Verletzungen der Haut, was ich bei meinem Alten Rasierer sehr sehr häufig gehabt habe. Insgesamt kann ich auch sagen das ich seit dem ich den Braun benutze, keine Probleme mit Hautreizungen, eingewachsenen Haaren, oder sonstigen Irritationen habe. Und vor allen Dingen ist die Rasur mit einer Nassrasur absolut gleich zu setzen. Es ist schon wirklich ein erschreckend glattes Hautgefühl nach der Rasur. Sehr beeindruckend. Ein einziges kleines Manko habe ich allerdings doch zu berichten. Bei der Rasur der Brustbehaarung zu Beispiel erwischt der Braun manchmal einzelne, längere Haare nicht. ca. 5-8 mm lange Haare. Hier musste ich tatsächlich mehrfach versuchen solch einzelne Haare zu erwischen. Das hat sich tatsächlich als sehr schwierig raus gestellt. Da war man alter Rasierer nicht so zimperlich. Eventuell weil der nicht ganz so fein vom Scherkopf her konzipiert ist. Aber, hat er es denn dann endlich mal erwischt, stellt sich danach wirklich ein extrem glattes Hautgefühl ein. Bleibt man also auf dem laufenden mit der Rasur, ist alles tutti.

Fazit
Würde ich einen Rasierer für so viel Geld kaufen?
Wenn ich das Geld dafür übrig hätte, ja. Natürlich ist das wirklich kein Schnäppchenpreis. Aber wenn man mal überlegt das so ein Rasierer ein Werkzeug ist das man jeden Tag in Gebrauch hat und er in Gewisser Weise zur Pflege des eigenen Körpers dient, ist es sicherlich eine Investition die sich lohnt. Die Rasurleistung ist definitiv überzeugend. Das Gerät ist insgesamt durchdacht und hochwertig gefertigt. Alles in allem: Ich find ihn super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>